Unsere Partner Teil 1Unsere Partner Teil 2Unsere Partner Teil 3Unsere Partner Teil 4Unsere Partner Teil 999
Loading...
Logo - Artenschutz in Franken - Artenschutz im Steigerwald Mitglied werden
Auszeichnungen für AiF



Sie sind hier: Projekte - Vögel - Turmfalken - Sekundärhabitat Autobahnbrückenkörper

Turmfalken
  (K)eine Chance für den Hexenturmfalken 2018
  Bad Staffelsteiner Turmfalke 2009/2010
  Baur Versand Erfolge 2006-2010
  Bund Naturschutz Hirschaid
  Burgwindheimer Turmfalken
  Gemeinschaftsprojekt Baur Versand
  Greifvogelnisthilfe Bundeswehr
  Greifvogelschutzprojekt 2008 Walsdorf
  Hohe Türme für kleine Falken
  Kirchenfalke Welterbe Bamberg 2014
  Kirchenfalken aus Bischberg
  Nistplätze in Gittermasten
  Projekt Turmfalke Ostdeutschland 2010
  Sekundärhabitat Autobahnbrückenkörper
  Sicherung Burgwindheimer Niststätte
  Trafofalke 09
  Turmfalke
  Turmfalke Altenburg Bamberg 2010 - 2020
  Turmfalke Autobahnbrücke 2017/2018
  Turmfalke E.ON 2010 REB
  Turmfalke KIGA USTB 2010
  Turmfalke am Kaiserdom 2007
  Turmfalke am Weißstorchhorst
  Turmfalke im urbanen Raum 2012 Stadt Fürth
  Turmfalke und Windkraft 2010
  Turmfalken an Industrieanlagen 2012
  Turmfalken und Feldscheunen (6)
  Turmfalkenerfolge 2010
  Turmfalkenhabitate
  Turmfalkennisthilfe 2007
  Turmfalkennisthilfe der Stephanskirche
  Turmfalkennistkästen E.ON
  Turmfalkenopfer 2011
  Turmfalkenpflegling
  Turmfalkenschutz Autobahnbrücke
  Turmfalkenschutz Burg Zwernitz 2011/ 2012
  Turmfalkenschutz Kulmbach (3)
  Turmfalkenschutz Müllheizkraftwerk Bbg.
  Turmfalkenschutz TBA Erfolg 2010
  Turmfalkenschutz in Bad Staffelstein Erfolge
  Turmfalkenschutzprojekt Rossdorf
  Turmfalkentod
  Vodafone - Turmfalken und Mobilfunk 2011
  Vodafone - Turmfalken und Mobilfunk Erfolge 2012
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2007
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2008
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2009
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2010
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2011
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2012
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2014/2015
Turmfalkenschutz an Autobahnbrücken
Turmfalkenschutz an Autobahnbrücken
Eindrucksvoll zeigt sich die Autobahnbrücke ... es mag auf den ersten Blick recht steril wirken. Doch selbst diese Struktren sind für zahlreiche unserer Mitgschöpfe von Interesse ...

Turmfalkenschutz an Autobahnbrücken
Turmfalkenschutz an Autobahnbrücken
.. die Installation spezieller Turmfalkennisthilfen macht das Bauwerk auch für Turmfalken nachhaltig erschließbar... ohne großen Aufwand.

Sekundärhabitat Autobahnbrückenkörper
Moderne Bauwerke in einer sich zunehmend vom Menschen geprägten Kulturlandschaft, so zeigen sich vielerorts auch die Autobahnbrücken auf welchen täglich tausende von Mitbürgern zur Arbeit oder in den wohl verdienten Urlaub reisen.

Kaum jemand mach sich bei queren der Brückenkörper Gedanken, was sich wenige Zentimeter unterhalb der Fahrbahntrasse abzuspielen vermag. Das Bauwerke dieser Art für manche, ( auch im Bestand nicht stabile ) Tierart, neben all der Lebensraumbeeinträchtigen Gegebenheiten, auch eine Lebensraumbereicherung darstellen können, bleibt häufig verborgen.

Autobahnbrückenköper spiegeln jedoch gerade im Brutplatz / Fortpflanzungs-  /Quartiererschließungsverhalten - Suchspektrum zahlreicher Spezies eine nicht uninteressante Rolle. Neben verschiedenen Vogelarten treten mehr oder minder regelmäßig auch Insekten- und Säugerarten ( z.B. Fledermäuse ) an diesen Strukturen in Erscheinung.

Was wir als modernes Bauwerk ansehen das und die Überquerung von Talräumen  ermöglicht, wird von Turmfalke & Co. als Ersatz- oder Kunstfelsen erkannt, der gleichfalls Spalten, Vorsprünge, Hohlräume und andere Strukturen hervorbringt, welche unsere Kulturfolger zum Verweilen / Besiedeln einladen.

Für unsere Greifvögel scheinen es besonders die Widerlager / Absätze zu sein, die einen fast magischen  Reiz zur Besiedlung auf diese Tiere ausüben.  Fortpflanzungsversuche werden gestartet, häufig jedoch auch wieder abgebrochen, oder in der Erfolgsdeklaration als suboptimal empfunden.

Für die heimischen Falkenarten lässt sich mit relativ wenig Aufwand eine Brutplatz-optimierung erzielen. Die Installation von Nistnischen im „Kunstfelsen“ lässt den Fortpflanzungserfolg um über 68 % ansteigen, was unsere Ergebnisreihen aufzeigen.

So muss es erlaubt sein, dem Aspekt des innovativen Artenschutzes Eingang in die sich zunehmende Lebensraumveränderungen zu ermöglichen.

Neben der Erhaltung eines bedeutsamen Biotopumfeldes, inklusive der angeforderten Nahrungsgrundlage, kommt der Biotopbildenden Lebensraumoptimierung an kulturellen Bauwerken in unseren Augen eine zunehmende Bedeutung zu.

Nicht das strikte Ablehnen neuer Komponenten, sondern gerade die Einbindung dieser Varianten in Prozesse, sollten die Herausforderung sein der wir uns stellen sollten. Neben all den sicher nicht unproblematischen Eingriffen in funktionierende Lebensräume, können bei durchdachten Zielvorgaben / Zielsetzungen ( vorausgehende Biotopuntersuchungen in jedem Fall immens wertvoll und zu unterstützen ) auch diese ( meist notwenigen ) Eingriffe so  durchdacht gestaltet werden, das eine best mögliche Lebensraumerhaltung und Optimierung, gerade im Quartiergestaltungsprozess erfolgreich Einzug finden kann.

Für die jeweilige Spezies steht die Erhaltung ihrer Art im Vorderung des Daseins. Wo und an welchen Strukturen sie diese Phase umsetzen kann erscheint für sie sekundär. Besiedlungsprozesse lassen uns immer wieder staunen, zu welchen Fähigkeiten unsere Mitgeschöpfe in der Lage sind.

Nehmen wir uns die Zeit und den Mut auch neue Wege zu betreiten, den unsere gemeinsames Dasein ist nie statisch, es erfordert ständige Anpassungen. Landläufig auch Evolution genannt.

Unser besonderer Dank für die Unterstützung geht an die Nordbayerische Autobahndirektion.

1 / 2     >    >|



powered by
DC-SOFTs.de
Letzte Aktualisierung:
25.05.2018 um 08:45 Uhr
41
USERS ONLINE
Datenschutz   Impressum
Sie sind der  3125585. Besucher!
( 29972144 Hits )
© Artenschutz im Steigerwald /
Artenschutz in Franken®

1996 - 2018
Alle Rechte vorbehalten!