Sie alle engagieren sich gemeinsam mit Artenschutz in Franken® für eine intakte Umwelt
ARTENSCHUTZ IN FRANKEN®

Im Sinne uns nachfolgender Generationen
Ausgezeichnet

Home

Über Uns

Aktuelles

Der Steigerwald

Diverses

Pflanzen

Projekte

Publikationen

Tiere

Umweltbildung

Webcams
Sie befinden sich hier:
Tiere
>
Reptilien
>
Smaragdeidechse
Seite:
1
|
2
|
3
|
4
|
5
|
6
|
7
|
8
|
9
|
10
|
11
|
12
|
13
"Edelstein unter den Reptilien Deutschlands"
Bild zum Eintrag (58048-160)
Die Smaragdeidechse.
Bild zum Eintrag (21829-160)
Deutschlands größte, heimische Eidechsenart.

Smaragdeidechse ( Lacerta bilineata )
Bild zum Eintrag (21832-160)
Smaragdeichsen sind eine der schönsten Eidechsenarten Deutschlands.

Besonders während der Paarungszeit zeigt das Männchen ausgepägte Farbspiele an der Kopf- und Wangenpartie, die in sattem Blau gehalten werden.

Mit einer Gesamtlänge bis nahe an die 45 Zentimter ist die Smaragdeichse unsere größte Eidechsenart.

In Franken ist sie nicht präsent, da es ihr hier einach zu kühl ist.

Lediglich an wärmebegünstigten Lagen von Mosel , Donau und Rhein fühlt sie sich wohl.
Etwa Ende März / Anfang April tritt dieSmaragdeidechse nach der Winterlethargie in Erscheinung. Nach der Paarung im April / Mai wird ein rund 15 - 21 Eier umfassendes Gelege gesetzt und sich selbst überlassen.

Wenn die Temperatur- und Umwelteinflüsse günstig sind, schlüpfen heiraus nach rund 80 Tagen die Jungeidechsen. Meist wird lediglich ein Jahresgelege gesetzt, jedoch gelingt es der Smaragdeidechse in günstigen Jahreszeitfenstern eine zweite Eiablage zu generieren, deren Volumen jedoch meist geringer ausfällt.

Smaragdeidechsen ernähren sich hauptsächlich von Insekten, Vogel oder Reptilieneiern, Jungsäugern, Schnecken      ( Mäusejungtiere ) u.ä.

In Deutschlang ist das Jahr der Smaragdeidechse bereits gegen Ende September / Anfang Oktober zu Ende und die Winterruheplätze werden aufgesucht.

In der Aufnahme

- Smaragdeichse mit Zecken
Seite:
1
|
2
|
3
|
4
|
5
|
6
|
7
|
8
|
9
|
10
|
11
|
12
|
13