Unsere Partner Teil 1Unsere Partner Teil 2Unsere Partner Teil 3Unsere Partner Teil 999
Loading...
Logo - Artenschutz in Franken - Artenschutz im Steigerwald Tonaufnahmen Projekt Vodafone unterstützt Artenschutz 2012 Tonaufnahmen Umweltzentrum Breitengüßbach Storchennester im Steigerwald Mitglied werden
Auszeichnungen für AiF



Sie sind hier: Projekte - Vögel - Turmfalken - Vodafone unterstützt Artenschutz 2012

Turmfalken
  Bad Staffelsteiner Turmfalke 2009/2010
  Baur Versand Erfolge 2006-2010
  Bund Naturschutz Hirschaid
  Burgwindheimer Turmfalken
  Gemeinschaftsprojekt Baur Versand
  Greifvogelnisthilfe Bundeswehr
  Greifvogelschutzprojekt 2008 Walsdorf
  Hohe Türme für kleine Falken
  Kirchenfalke Welterbe Bamberg 2014
  Kirchenfalken aus Bischberg
  Nistplätze in Gittermasten
  Projekt Turmfalke Ostdeutschland 2010
  Sekundärhabitat Autobahnbrückenkörper
  Sicherung Burgwindheimer Niststätte
  Trafofalke 09
  Turmfalke
  Turmfalke Altenburg Bamberg 2010 - 2020
  Turmfalke Autobahnbrücke 2017/2018
  Turmfalke E.ON 2010 REB
  Turmfalke KIGA USTB 2010
  Turmfalke am Kaiserdom 2007
  Turmfalke am Weißstorchhorst
  Turmfalke im urbanen Raum 2012 Stadt Fürth
  Turmfalke und Windkraft 2010
  Turmfalken an Industrieanlagen 2012
  Turmfalken und Feldscheunen (6)
  Turmfalkenerfolge 2010
  Turmfalkenhabitate
  Turmfalkennisthilfe 2007
  Turmfalkennisthilfe der Stephanskirche
  Turmfalkennistkästen E.ON
  Turmfalkenopfer 2011
  Turmfalkenpflegling
  Turmfalkenschutz Autobahnbrücke
  Turmfalkenschutz Burg Zwernitz 2011/ 2012
  Turmfalkenschutz Kulmbach (3)
  Turmfalkenschutz Müllheizkraftwerk Bbg.
  Turmfalkenschutz TBA Erfolg 2010
  Turmfalkenschutz in Bad Staffelstein Erfolge
  Turmfalkenschutzprojekt Rossdorf
  Turmfalkentod
  Vodafone - Turmfalken und Mobilfunk 2011
  Vodafone - Turmfalken und Mobilfunk Erfolge 2012
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2007
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2008
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2009
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2010
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2011
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2012
  Vodafone unterstützt Artenschutz 2014/2015
Tonaufnahmen zum Projekt:


Audioaufnahme Kinder Kinder Audioaufnahme Köhler Köhler Audioaufnahme Wagner Wagner
Gemeinschaftsprojekt verbindet Artenschutz und Umweltbildung
Gemeinschaftsprojekt verbindet Artenschutz und Umweltbildung

Vodafone und „Artenschutz in Franken“ engagieren sich für die Erhaltung der Artenvielfalt

19.11.2012

  • Schüler der Volksschule Oberkotzau kümmern sich um Turmfalken
  • Nistkasten für Turmfalken auf Mobilfunkturm montiert

Oberkotzau / Lks. Hof (Ofr.) Bereits zum sechsten Mal engagieren sich Vodafone und „Artenschutz in Franken“ gemeinsam mit einem Projekt zum Erhalt der Artenvielfalt. Vollkommen neu ist die Zusammenarbeit mit einer Schule: In einer modularen Umweltbildungseinheit konnten sich die Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen der Volksschule Oberkotzau mit dem Lebensraum und der Lebensweise des Turmfalken beschäftigen. Neben der Theorie erlebten die Schüler jetzt auch die Installation der Nisthilfe auf einem Vodafone-Sendemast hautnah mit.

„Der Mangel an Wissen über unsere Umwelt hat vielfach erschreckende Ausmaße angenommen“,  berichtet Thomas Köhler, Vorsitzender der Initiative „Artenschutz in Franken“.
Kaum mehr einem Kind seien die Zusammenhänge zwischen der  Artenvielfalt und den schwindenden Lebensräumen der Wildtiere bewusst. „Umso wichtiger ist es, Schülern in  pädagogisch ausgereifter Form Informationen über heimische Tiere näher zu bringen“, fasst Köhler zusammen.

So stand der Turmfalke bei rund 40 Schülern der Klassen 2a und 2b im Mittelpunkt von drei Umweltstunden. Präparate und spannende Präsentationen weckten das Interesse für den kleinen Mäusefänger.

Der Turmfalke als kulturfolgende Vogelart fühlt sich seit vielen Jahrhunderten auch in der Nähe des Menschen sehr wohl. Doch leider gehen die Bestände dieser kleinen Falkenart seit Jahren zurück. Die Gründe hierfür sind mehrschichtig, hängen jedoch häufig mit dem Mangel an geeigneten Brutplätzen zusammen. Jetzt gibt es im Landkreis Hof einen weiteren Ort für die Ansiedlung von Turmfalken: Ein Mobilfunkmast von Vodafone mit einer Höhe von rund 40 Metern soll künftig zur Kinderstube des Turmfalken werden.

Zwei Techniker des Mobilfunkbetreibers stiegen gut gesichert auf den Mast und zogen unter Beobachtung der Schülerinnen und Schüler mittels Seilzug den Spezialnistkasten in die Höhe. Die Nisthilfe wurde von den Kindern vorher kreativ gestaltet. Wenn ausreichend Nah¬rung vorhanden ist, können die ersten Jungfalken dann eventuell schon im kommenden Jahr zur Arterhaltung ihrer Spezies beitragen.

„Wir wollen mit dieser Aktion zeigen, dass moderne Bauwerke nicht nur dem Menschen und der mobilen Kommunikation dienlich sind, sondern dass davon auch die heimische Artenvielfalt effektiv profitieren kann“, so der verantwortliche Gruppenleiter Martin Wagner, der Vodafone-Niederlassung Süd in München.

„Mobilfunkmasten werden als wertvolle Lebensräume von den Turmfalken sehr gut angenommen“, so Wagner weiter. „Aus der Erfahrung der Vergangenheit wissen wir, dass es nicht lange dauert, bis der Nistkasten bewohnt ist und sich Nachwuchs einstellt“, fasst Thomas Köhler von „Artenschutz in Franken“ die Erfahrungen der letzten Jahre zusammen.

„Gerade diese oft exponiert gelegenen Standorte sind für einige Vogelarten fest in ihrem Nistplatz-Suchspektrum verankert. Ursprünglich reproduzierten sich diese Arten bevorzugt an Felswänden und alten markanten Bäumen.

Ein Mobilfunkmast stellt in den Augen dieser Vogelarten einen Kunstfelsen oder einen Kunstbaum dar“, erläutert Thomas Köhler. „Dies ist ein Projekt, das zeigt, wie es gelingen kann, die technische Sicherheit und Funktionalität moderner Einrichtungen mit dem effektiven Artenschutz in Einklang zu bringen“ fasst Thomas Köhler zusammen.  

Weitere Infos unter: www.artenschutz-steigerwald.de

Pressekontakt:
Bernd Hoffmann
+49 (0) 211 533-6637

Dr. Margarete Steinhart, Lichtblick Kommunikation
+49 (0) 7152 380 858





Umweltbildung erleben .... Neues erfahren ....
Umweltbildung erleben .... Neues erfahren ....
Wissen was uns umgibt – Wissen mit Leben erfüllen

08.10.2012

Oberkotzau (Ofr.)
Immer wieder wird uns bei unseren ehrenamtlich durchgeführten Umweltbildungseinheiten, die wertvoller Bestandteil zahlreicher Projektreihen des Artenschutz in Franken sind  klar, das der Mangel  an Wissen über uns begleitende Lebensformen vielfach erschreckende Ausmaße angenommen hat.

Kaum mehr einem Kind sind die Zusammenhänge der Artenvielfalt und deren Lebensräume bewusst.
Umso wichtiger erachten wir es darauf zu hinzuweisen, das dieser Mangel an Kenntnissen reduziert wird.

So war es uns eine ganz besondere Freude am 08.10.2012 in der Grundschule Oberkotzau im Landkreis Hof sein zu dürfen. Gemeinsam mit rund 40 Schülern der Klassen 2a und 2b wurde dabei der Turmfalke in den Mittelpunkt der 3 Umweltstunden gestellt.

In Kindgerechter, pädagogisch ausgereifter Form wurde den Schülern und Schülerinnen diese heimische Lebensform näher gebracht. Um erkennen zu können welche Akzeptanz dabei unser Engagement bei den Kindern geniest, blicken wir nach den Umweltbildungseinheiten gerne auf die Uhr.

Wenn dann aus angesetzten 30-40 Minuten ,ohne dass es den Kindern langweilig wird, 90 Minuten werden, wenn es gelingt die Schüler/innen so lange an ein Thema zu fesseln, dann sind wir der festen Überzeugung dass sich der Aufbau der Unterrichtseinheiten auf einem guten Weg befindet.

Anhand professionell gestalteter Power Point Präsentationen, Präparaten und weiterem Equipment gelingt es eine Atmosphäre zu schaffen welche  den Kindern das Gefühl vermittelt bereits zu diesem frühen Zeitpunkt live
mit dem Turmfalken verbunden zu sein.

Nachgeschaltete Umweltbildungseinheiten der begleitenden Schulen arbeiten das Thema in den darauf folgenden Wochen weiter auf.

In der heutigen, schnelllebig gewordenen Zeit erscheint es keineswegs selbstverständlich dass sich Mitmenschen vollkommen ehrenamtlich für Projekte  und andere Mitmenschen engagieren.

Artenschutz in Franken legt jedoch seit Jahren größten Wert darauf einen Beitrag zur Förderung der uns nachfolgenden Generation zu leisten. Denn damit legen wir den Grundstein für eine aktive, selbstbewusste und vor allen Dingen aufgeschlossene Gesellschaft, welche sich füreinander einbringt.

In wenigen Wochen wird es dann soweit sein. Ein Artenschutzprojekt wird unter Einbindung der Schüler/innen dafür sorgen dass dem Turmfalken auchim Landkreis Hof unter die Flügel gegriffen werden kann.

Für die Kinder ermöglicht das Projekt Erfahrungen zu sammeln welche zu ihrer persönlichen Entwicklung effektiv beitragen.

Artenschutz in Franken möchte sich auf diesem Weg für die ganz hervorragende Zusammenarbeit bei den Verantwortlichen und vor allem beiden Schülern und Schülerinnen der Schule Oberkotzau



Umweltbildung erleben .... Neues erfahren ....
Umweltbildung erleben .... Neues erfahren ....


1 / 12     >    >|



powered by
DC-SOFTs.de
Letzte Aktualisierung:
14.12.2017 um 19:49 Uhr
48
USERS ONLINE
Datenschutz   Impressum
Sie sind der  2632272. Besucher!
( 27912957 Hits )
© Artenschutz im Steigerwald /
Artenschutz in Franken

1996 - 2017
Alle Rechte vorbehalten!